Skip to end of metadata
Go to start of metadata

Inhalt: Diese Dokumentation beschreibt die Beantragung eines Zertifikates bei der DFN.

Link zu Beantragung des Zertifikates bei der DFN:

https://pki.pca.dfn.de/dfn-pki/dfn-ca-global-g2/1390


Auf „Nutzerzertifikat beantragen“ gehen.


Den Antrag ausfüllen (Vor- und Nachname, E-Mail, evtl. Abteilung). Bitte Ihren Namen ohne Umlaute schreiben und ß durch ss ersetzen.

Bitte wählen Sie beim Punkt Namensraum den Ostfalia Standort, an dem sie beschäftigt sind, bzw. an dem Sie sich in der Regel aufhalten.


Vergeben Sie auf der Seite eine Sperr-PIN. Diese wird benötigt, um das Zertifikat sperren zu können. Sie können Ihr Zertifikat auch über das Rechenzentrum sperren lassen.


Es öffnet sich ein Fenster mit dem Button „Antragsdatei speichern“. Speichern Sie diese Datei auf ihrem Desktop und vergeben hierfür ein Passwort! Merken sie sich das Passwort gut oder notieren Sie es und bewahren Sie es sicher auf! Es wird benötigt um in einem der nächsten Schritte den Antrag stellen zu können.




Laden Sie den Zertifikatsantrag als PDF Datei herunter. Den Antrag bitte ausdrucken und unterschreiben.



Wenn Sie die Antragsdatei gleich hochladen, erscheint folgender Fehlermeldung. Warten Sie, bis das Rechenzentrum Ihren Antrag bearbeitet hat.


Mit dem unterschriebenen Antrag und dem Personalausweis gehen Sie bitte zu Herrn Iffert ins Rechenzentrum nach Wolfenbüttel. Herr Iffert ist der Zertifikatsbeauftragte des Rechenzentrums und prüft Ihre Identität und bestätigt Ihren Zertifikatsantrag. Sollten Sie Herrn Iffert nicht erreichen können, fragen Sie bitte im Rechenzentrum nach, wer die Vertretung für die Zertifikatsbeantragung übernimmt.


Sie bekommen eine Bestätigungs-Email, in der der Link für das Zertifikat enthalten ist. Im Anhang der Mail befindet sich nur die Seriennummer. Diese wird nur zur Sperrung des Zertifikates benötigt (bitte die Datei sicher aufbewahren, z.B. auf dem persönlichen U-Laufwerk).

In der E-Mail stehen mehrere Links, bitte wählen Sie den 1. Link.


Wählen Sie die Antragsdatei (.json).aus, die sie auf Ihrem Desktop gespeichert haben.


Vergeben Sie ein Zertifikatspasswort. Bitte merken sie sich das Passwort gut oder notieren Sie es und bewahren Sie es sicher auf! Das Zertifikatspasswort hat nichts mit dem Passwort der Antragsdatei zu tun, das sie vorher vergeben haben.



Speichen Sie im Anschluss Ihre Zertifikatsdatei!


Wichtig!!!

Wählen Sie einen sicheren Speicherort z.B. Ihr persönliches Home-Laufwerk (Laufwerk U) zur Archivierung der Zertifikatsdatei (Dateiendung, p12) und merken Sie sich das vergebene Zertifikatspasswort gut oder notieren Sie es und bewahren Sie es sicher auf! Das Zertifikatspasswort wird benötigt, um das Zertifikat zu einem späteren Zeitpunkt erneut in den Browser oder andere Programme importieren und nutzen zu können. Wenn die Zertifikatsdatei verloren geht oder Sie das Passwort vergessen, muss das Zertifikat neu beantragt werden.




  • No labels